Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juli

Unsere Wege durch die Donaustadt - 1. Teil

Peter Wiecenec - Wir möchten euch unsere Wege durch die Donaustadt vorstellen, die wir mit dem Rad zurücklegen

Wir möchten euch unsere Wege durch die Donaustadt vorstellen, die wir mit dem Rad zurücklegen - es wird sowohl Negatives als auch Positives zum Radwegenetz in der Donaustadt und in anderen Bezirken aufgezeigt werden.

Unser erster Weg führt uns von Kaisermühlen zum Finanzamt am Dr. Adolf Schärf-Platz

Hier gibt es für den Großteil der Strecke einen Radweg. Leider nicht ganz so optimal, wie wir es uns wünschen. Entlang der Schüttaustraße ist er nämlich in einem bedauerlichen Zustand, aber immerhin relativ breit und von den Fußgänger*innen getrennt.

Auf der Wagramer Straße gibt es am Radweg viel Verkehr in beide Richtungen, deshalb ist die Breite nicht zufriedenstellend. Aber das wird sich ja hoffentlich in Kürze zumindest bis zur Arbeiterstrandbadstraße ändern.

Nach dem Pop-Up-Radweg über die Kagraner Brücke muss man sich bis zum Donau Zentrum abseits der Wagramer Straße “herumschlängeln” und beim Donau Zentrum angekommen ist es gar nicht so leicht zum Finanzamt vorzudringen. Entweder macht man eine große Runde herum oder man schiebt zwischen Donau Zentrum und U-Bahn-Station. Immerhin gibt es beim Finanzamt ganz vorbildlich zwei große Fahrradabstellplätze.

Radweg am Kaiserwasser
Posting in facebook