Bezirke
Navigation:
am 2. September

StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt

Andrea Pelzmann - Frauen und Kinder sind überproportional oft Betroffene von häuslicher Gewalt und Partnergewalt. Das gemeinwesenorientierte Projekt “StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt” setzt hier an. Nachbar*innen sollen gestärkt und ermutigt werden, besser hinzuschauen und zu wissen was sie bei Verdacht auf Gewalt tun und wie sie etwas Positives bewirken können.

Häusliche und sexualisierte Männergewalt gegen Frauen ist für viele Frauen in Österreich immer noch Teil ihres Alltags und ist in allen sozialen Schichten anzutreffen. Die Anzahl der Frauenmorde und Mordversuche ist in den letzten Jahren angestiegen. Beim überwiegenden Teil der Frauenmorde bestand ein Beziehungs- oder familiäres Verhältnis (z.B. Partner oder Ex-Partner) zwischen Täter und Opfer. Die Covid-19 Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen wie Homeoffice und Homeschooling haben die Situation verschärft. Mitbetroffen mit massiven Folgen sind die im Haushalt lebenden Kinder.

Bewusstsein schaffen, Zivilcourage stärken

Die Nachbarschaftsinitiative „StoP-Stadtteile ohne Partnergewalt“ hat das Ziel Partnergewalt und häusliche Gewalt zu verhindern. Dieses Projekt stärkt das Bewusstsein für Männergewalt gegen Frauen im Grätzl und ermöglicht es Nachbar*innen einen Beitrag zu einem gewaltfreien Miteinander zu leisten. Sogenannte „Männer- und Frauentische“ sind ein niederschwelliger Ort, an dem sich Männer wie Frauen darüber austauschen, was zu tun ist, wenn man selbst Ohren- oder Augenzeug*in von Männergewalt in der Nachbarschaft wird. Es geht darum die Zivilcourage zu stärken und Strategien der Intervention zu besprechen.

StoP-Zivilcourage-Aushänge gibt es in vielen Sprachen: https://stop-partnergewalt.org/wordpress/2020/04/aushang-bitte-aufhaengen-und-verbreiten/.

StoP auch in der Donaustadt

StoP gibt es bereits in vielen europäischen Städten und in Wien-Margareten, wo der Verein AÖF – Autonome österreichische Frauenhäuser StoP koordiniert. In einigen anderen Wiener Bezirken und Bundesländern entstehen derzeit neue StoP-Projekte: StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt | Österreich (stop-partnergewalt.at).

Den Grünen Donaustadt ist der verbesserte Schutz von Betroffenen von häuslicher Gewalt ein wichtiges Anliegen. Wir werden daher einen Antrag auf Einrichtung eines StoP-Projektes auch in der Donaustadt in der Bezirksvertretungssitzung am 15.9.2021 einbringen.