Bezirkegruene.at
Navigation:
am 11. Juli

Werde Beisitzer_In in einem Wiener Sprengel

Webredaktion Grüne Donaustadt - Zur Unterstützung einer fairen und ordnungsgemäßen Wahl ist es sehr wichtig, dass möglichst viele Bürger_Innen die Funktion der Beisitzer_innen in den Sprengelwahlbehörden übernehmen.

Wer erinnert sich nicht an die diversen Pannen bei der Bundespräsidentenwahl in 2016. Vielen von uns ist dabei erst so richtig bewusst geworden, wie wichtig die Funktion der Beisitzerinnen und Beisitzer in den Wahllokalen ist. 

Die Grünen haben die Möglichkeit, in jedem Wahlsprengel eine Beisitzerin bzw. einen Beisitzer zu nominieren. Diesem demokratischen Recht - man könnte auch sagen, dieser demokratischen Pflicht - wollen wir nachkommen.

​Hier ein paar Hintergrundinfos: 

WAS HABEN BEISITZER_INNEN ZU TUN?​

Beisitzer_innen haben im Wahlsprengel eine gewichtige Rolle!

Sie sind Teil der Sprengelwahlbehörde und werden als solches auch angelobt. Sie haben bei Unstimmigkeiten (z.B. ob eine Stimme als gültig anerkannt wird oder nicht) ein Stimmrecht und dürfen auch auf Einträge im Protokoll des Sprengels bestehen. 

Sie sind von Anbeginn bis zum Schluss mit dabei. D.h. sie treffen sich schon ca. um 6.30 Uhr für die Vorbereitungen, führen in Absprache mit den anderen Mitgliedern der Wahlbehörde das Wählerverzeichnis bzw. Abstimmungsprotokoll und zählen zum Schluss die Stimmen aus was bis ca. 18:30 Uhr dauern kann​. Natürlich sind auch Pausen vorgesehen.

Sie erhalten am Wahltag im Sprengel eine Aufwandsentschädigung von rd. Euro 45,-

WER DARF ÜBERHAUPT ALS BEISITZER_IN GEMELDET WERDEN BZW. WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN DAFÜR?​

Um das Amt übernehmen zu dürfen, musst du am 15. Oktober 2017 selber wahlberechtigt sein. D.h. spätestens am Wahltag selbst das 16. Lebensjahr erreichen und bis zum 25. Juli 2017 die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen. 

Eine Meldeadresse in Wien ist übrigens KEIN Erfordernis! D.h. es können sich auch z.B. Student_innen anmelden, die in einem Bundesland hauptgemeldet sind.​

GIBT ES FÜR DIESES AMT EINE SCHULUNG BZW. UNTERLAGEN?

Ja! Wir werden wieder eine Schulung in der Woche der Wahl anbieten. Dort bekommst du natürlich auch Unterlagen für zu Hause bzw. für den Wahlsonntag.

WO WERDE ICH EINGETEILT?​

Bei der jeweilige Sprengelzuteilung handhaben wir es so, dass wir dich als erste Priorität in jenem Sprengel nominieren, in dem du auch selber wählen gehst. Ist dieser Sprengel schon besetzt, versuchen wir dich zumindest in deinem Wahllokal unterzubringen, wo sich auch dein Sprengel befindet. Wenn das auch nicht geht, dann werden wir dich in einen Sprengel deines Bezirks od. eines Wiener Nachbarbezirks nominieren.

WAS MUSS ICH TUN, UM MICH ANZUMELDEN?​

​Bitte melde dich (auch deine Fragen zum Thema sind willkommen) bis  Montag, den 17. Juli 2017 mit vollem Namen, Meldeadresse (also Hauptwohnsitz, siehe Meldezettel) und Geburtsdatum im Landesbüro der Wiener Grünen:  landesbuero.wien@gruene.at​

ICH HABE NOCH FREUNDE UND BEKANNTE, DIE AUCH INTERESSE HÄTTEN?

​Wenn du Personen kennst, die sich ebenfalls melden möchten, dann bitte sie, sich unter der Angabe von oben angeführter persönlicher Daten bei Heinz Flickschuh oder unserem Landesbüro zu melden.


​Wir freuen uns über zahlreiche Rückmeldungen.

​Danke für deine Unterstützung!