Bezirkegruene.at
Navigation:

Gedenken an den 12. MÄRZ 1938 in Aspern

März 2018
12
Montag
Ort:
U2 Seestadt

Zeit:
17:00 Uhr

Kundgebung der „Überparteilichen Gedenkplattform Transdanubien“

GEDENKEN
AN DEN 12. MÄRZ 1938 IN ASPERN NOCH VOR DEM „ANSCHLUSS“ KAM HIMMLER


​Am 12. März 1938 um 4:30 Uhr landeten auf dem Flugplatz Aspern der Reichsführer SS und Chef der deutschen Polizei Heinrich Himmler, sowie etwa 50 seiner engsten Mitarbeiter, darunter der Chef der Sicherheitspolizei, Reinhard Heydrich. Ihre Aufgabe bestand hauptsächlich darin, die erste Verhaftungswelle zu leiten, die ohnehin schon stark nationalsozialistisch unterwanderte österreichische Polizei zu „säubern“ und zu einem gefügigen nationalsozialistischen Instrument zu machen. Eine Welle von Verhaftungen in bis dahin unvorstellbarem Ausmaß folgte am 12. März und an den folgenden Tagen. Insbesondere waren SozialistInnen, KommunistInnen sowie christlich-soziale PolitikerInnenden NS-Machthabern ausgeliefert. Aber vor allem Jüdinnen und Juden aller sozialen Schichten und politischen Richtungen wurden zu Tausenden verhaftet – im Jargon jener Zeit „in Schutzhaft“ genommen. Dies war der Auftakt zu 7 Jahren Terror und Zerstörung.